filmfest_inaktiv.gif
Kinoprogramm

Seniorenkino im Filmclub

In Zusammenarbeit mit dem Liechtensteiner Seniorenbund bietet der Filmclub im TaKino Nachmittagskino für Seniorinnen und Senioren an, welche jedoch allen Interessierten offen stehen!
banner.JPG

Ablauf

14.30 Uhr: Begrüssung und Film-Beginn
ca. 15.30 Uhr: Pause mit Kaffee und Kuchen
ca. 16.00 Uhr: Film - 2. Teil
ca. 17.00 Uhr: Schluss

Reservationen und Preise

Tageskassa offen ab 14 Uhr. Eintritt CHF 14, für LSB-Mitglieder CHF 10. Es sind keine Reservationen notwendig. Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!
550carlos1.jpg
Trailer ansehen
zurück zum Bild
auf facebook teilen
Von
Olivier Assayas
Mit
Edgar Ramirez, Nora von Waldstätten, Alexander Scheer, Christoph Bach, Julia Hummer, Aljoscha Stadelmann
Land
Fr
Jahr
2010
Sprache
F
Dauer
188 Minuten
CARLOS ist das explosive, leidenschaftliche und aufregende Portrait über den legendären Terroristen Ilich Ramírez Sánchez aka Carlos – Der Schakal: Ein Meilenstein der zeitgenössischen französischen Filmgeschichte.
Sein Name ist Ilich Ramírez Sánchez, doch die Welt kennt ihn als Carlos. CARLOS – DER SCHAKAL. Berühmt. Berüchtigt. Ein Phantom und ein Phänomen. 1975 verantwortet er den Anschlag auf das OPEC-Hauptquartier in Wien, in den Jahren darauf agiert er als kaltblütiger Mörder und effizienter Manager organisierter Gewalt und macht den Terror zum Business. Er wird zum meistgesuchten Terroristen der Welt, doch Fotos gibt es kaum von ihm. Auf den Fahndungsplakaten ist er nur der Mann mit der Sonnenbrille. Immer wieder schafft er es unterzutauchen, verprasst sein auf Schweizer Konten angehäuftes Vermögen in Luxushotels, macht sich Frauen hörig und nutzt diese für seine Zwecke aus und lässt seine Kontakte zu den Geheimdiensten in Ost und West spielen. Mit den Jahren verlassen ihn jedoch sein sicheres Gespür und seine Energie, und schließlich auch seine treuen Partner und Unterstützer, die ihn nun als blutbesudeltes Relikt des Kalten Krieges möglichst unauffällig loswerden wollen.


Für seinen Film hat Olivier Assayas jahrelang Recherchen betrieben, das daraus resultierende Drehbuch, verfasst von Assayas gemeinsam mit Co-Autor Dan Franck, basiert ausschließlich auf direkten Zeugenaussagen, Gerichtsprotokollen und Polizeiakten. Der Film ist eine filmische und fiktionale Aufarbeitung von zwei Jahrzehnten im Leben eines der berüchtigtsten internationalen Terroristen unserer Zeit.
550carlos2.jpg
Bookmark and Share


Der Filmclub im TaKino wird unterstützt von

Kinoprogramm per Email

Ihre Email:
.