filmfest_inaktiv.gif
Kinoprogramm
550MesserWasser1.jpg
auf facebook teilen
Von
Roman Polanski
Mit
Leon Niemczyk, Jolanta Umecka, Zygmunt Malanowicz
Land
Polen
Jahr
1962
Sprache
Odf
Dauer
90 Minuten
Polanskis erster Kinofilm DAS MESSER IM WASSER ist eine Charakterstudie, eine Art Kammerspiel über drei Personen – ein Liebespaar und ein junger Herumtreiber. Es ist aber auch eine Parabel der polnischen Gesellschaft.
Eine Landstrasse in Polen. Ein Paar fährt, die meiste Zeit schweigend, durch die karge Landschaft. Andrzej ist ein herrschsüchtiger Beifahrer. Sie, Krystyna, solle nicht so weit links fahren. Krystyna hält an. Ohne ein Wort zu sagen, wechseln sie die Plätze und Andrzej fährt weiter. Plötzlich steht ein junger Mann auf der Strasse und versucht, das Auto anzuhalten. Im letzten Moment bremst Andrzej und schimpft mit dem jungen Mann. Trotzdem fordert er ihn – unter zynischen Bemerkungen – auf, auf dem Rücksitz Platz zu nehmen.
Aus zunächst unersichtlichen Gründen lädt Andrzej den jungen Mann – dessen Namen wir nicht erfahren – zu der Fahrt auf dem Segelboot ein. Der junge, gut aussehende Kerl ist ein Rumtreiber, ein Taugenichts – ein rebellischer, teilweise zorniger, aufbegehrender Typ, der sich von niemandem etwas sagen lassen will, so sieht es jedenfalls Andrzej. Er hingegen weiß alles, kann alles und kommandiert alles. Andrzej, wesentlich älter als seine junge Frau, ist der Herr im Hause und auf dem Boot.
Man isst, trinkt, streitet, sonnt sich, schläft. Bis am nächsten Morgen jedoch die Situation zwischen Andrzej und dem jungen Kerl eskaliert. Andrzej hat dessen Klappmesser und will es nicht hergeben. Er provoziert den jungen Mann, bis das Messer ins Wasser fällt, dieser dann untertaucht und plötzlich verschwunden ist. Ist er ertrunken?

Nach einigen Kurzfilmen war DAS MESSER IM WASSER Roman Polanskis erster längerer Kinofilm, der den Regisseur auch über die Grenzen Polens hinaus bekannt machte. NOZ W WODZIE ist eine Charakterstudie, eine Art Kammerspiel über drei Personen, minimalistisch inszeniert und an wenigen Schauplätzen ablaufend (hauptsächlich auf einem Segelboot). Vor allem aber ist der Film eine harsche, beißende Kritik an der nachkriegspolnischen Gesellschaft des realen Sozialismus.
550MesserWasswe2.jpg
Bookmark and Share

Kinoprogramm per Email

Ihre Email:
.