filmfest_inaktiv.gif
Kinoprogramm
Der Filmclub im TaKino gestaltet seit Herbst 2007 ein Programm im Kunstmuseum. Dabei steht Experimentalfilm, Film- und Videokunst im Zentrum.

Programmgestaltung

Wann immer möglich wird bei der Programmgestaltung auf die im Kunstmuseum gezeigten Ausstellungen eingegangen und diese aus filmischer Perspektive erweitert. Das Filmprogramm wird einmal monatlich, jeweils am 3. Donnerstag im Monat, um 20 Uhr, gezeigt.
Programmverantwortliche: Markus Wille & Rene Schierscher
Marilyn_2 550.jpg
Trailer ansehen
zurück zum Bild
auf facebook teilen
Von
Simon Curtis
Mit
Michelle Williams, Eddie Redmayne, Kenneth Branagh, Julia Ormond, Emma Watson, Dougray Scott
Land
UK / US
Jahr
2011
Sprache
Ed
Dauer
99 Minuten
Freigabe
Ab 12 Jahren
1956 beginnt der junge Filmfan Colin Clark als Laufbursche am Filmset von THE PRINCE AND THE SHOWGIRL - in der Hauptrolle Marilyn Monroe. Colin wird Marilyns persönlicher Assistent und verliebt sich in den Weltstar.....
England 1956. Der junge Colin Clark hat gerade sein Studium in Oxford beendet und will jetzt Karriere beim Film machen. Nach wochenlangem Klinkenputzen kriegt er einen Job als Laufbursche (genannt "Dritter Regieassistent") bei den Dreharbeiten zu THE PRINCE AND THE SHOWGIRL. Die Stars in diesem Film sind heute Legenden: Sir Lawrence Olivier und Marilyn Monroe.

Schon bald kommt es am Set zum Knatsch: Olivier kommt mit Marilyns ständigen Verspätungen, ihrer Unsicherheit und ihren Marotten nicht klar. Und irgendwie wird Laufbursche Colin zum Vertrauten der Hollywood-Diva. Bei ihm lädt sie ihre Sorgen ab, lässt sich von ihm England zeigen - und bricht ihm natrlich das Herz.

Es ist eines der schönsten Mädchen Hollywoods: Ein Star und ein Niemand kommen sich näher - das ist der Stoff aus dem Kinoträume gemacht werden. Das erstaunliche an My Week With Marilyn ist, die Geschichte hat sich kein Drehbuchautor ausgedacht, sie ist (angeblich) 1956 wirklich passiert. Denn Colin Clark gab es wirklich und seine Erlebnisse bei seinem ersten Job in der Filmbranche hat er aufgeschrieben. Und ber 50 Jahre später wird nun endlich ein Film draus.

Und zwar einer, der schon mit der Besetzung punktet. Michelle Willams (Brokeback Mountain) ist die berzeugendste und verfhrerischste Film-Marliyn, die es seit langem auf der Leinwand zu sehen gab. Ihre Oscar-Nominierung fr diese Rolle hat sie vollkommen zu recht erhalten. Und an ihrer Seite findet sich die Creme des britischen Kinos, allen voran Kenneth Branagh (Peter's Friends) und Judi Dench (best exotic marigold hotel). Und als zweiter Hauptdarsteller neben Michelle Williams behauptet sich Nachwuchsstar Eddie Redmayne sehr berzeugend. Und auch Emma Watson noch eine kleine Rolle in dem Film.

Doch es sind nicht nur die Stars, die diesen Film zu einem Vergngen machen, es ist vor allem sein Charme. Sich den jugendlichen Trotz und die Naivität anzusehen, mit der sich Hauptfigur Colin in die Monroe verliebt macht einfach Spass, genauso wie einer Schauspiellegende (Kenneth Branagh) dabei zuzusehen, wie sie eine andere Schauspiellegende (Sir Lawrence Olivier) spielt. My Week with Marilyn ist nicht nur eine schöne Liebesgeschichte, sondern auch ein Film bers Erwachsen werden und eine Hommage an eine Zeit, als Märchen noch im richtigen Leben wahr werden konnten - und nicht in einer Casting-Show. Dieser Film ist was frs Herz ohne schmalzig zu sein, er ist lustig ohne klamaukig zu werden und er setzt all seinen Hauptfiguren ein Denkmal ohne in Pathos auszuarten. Diese Woche mit Marilyn verzaubert jeden, der sich ein bisschen Romantik bewahrt und ein bisschen Lust zu träumen hat.
Marilyn_10 550.jpg
Bookmark and Share

Kinoprogramm per Email

Ihre Email:
.